*** Aktuelle BTW21 Prognose (24.11.2017 19:00:32 CET): CDU/CSU 31.9, SPD 21.1, AFD 11.9, GRÜNE 11.1, FDP 10.2, LINKE 9.4 ... Klicken Sie auf den Text für weitere Details ... ***

Der Schwarm ist dumm

In Verschwörungstheorien geht es häufig darum, dass eine Zahl von wenigen Mächtigen die Massen manipuliert und steuert. Darin liegt unser Wohl, wir sind nur die Sklaven der Herrschaft.

Viele Gegner solcher Theorien behaupten, dass eine solche Beeinflussung gar nicht möglich sei, da man ja nicht jeden einzelnen manipulieren könne. Und die Masse selber sei zu groß für Manipulationen.

Die Zeit wäre zu kurz dafür und man würde es ja bemerken. Gefälschte Wahlen etwa würden sofort entdeckt werden. Bestechung wäre zu schnöde.

Da sich der Club of Politics demnächst vermehrt mit politischen Verschwörungen auseinandersetzen will, wollen wir diese Frage als erstes klären. Ist eine Manipulation und Steuerung der Massen wirklich unmöglich? Sind wir wirklich frei in allen Entscheidungen?

Die Antwort vorweg: Es ist wahr, dass man nicht jeden einzelnen Menschen einzeln manipulieren kann. Doch das wäre auch zu aufwendig. Und man muss es auch nicht wagen. Denn der Mensch ist immer Teil eines Schwarms und einer Herde. Also der Masse. Und da müssen wir den Gegnern der Verschwörungstheorien widersprechen: Natürlich kann man die Masse steuern und manipulieren. Das ist sogar ein Werkzeug unseres wirtschaftlichen und politischen Systems.

Die Masse an Menschen zu steuern ist in etwa vergleichbar mit der Steuerung einer Masse von Ziegen oder Kühen. Es geht unwichtig, jedes einzelne Tier zu steuern, wenn die Masse in etwa die richtige Richtung angeht. Früher oder später folgen auch die Nachzügler.

Auf Basis dieses Wissens kann man auch politische Prognosen herleiten. Man kann nicht wirklich die politische Meinung jedes Einzelnen wissen. Man muss nur die Meinung der Masse und deren politische Unterteilungen in kleinere Gruppen kennen und ihre Gesamtbewegung untereinander bemessen.

Fortsetzung folgt