*** Aktuelle BTW21 Prognose (21.10.2017 19:00:43 CET): CDU/CSU 31.3, SPD 20.9, AFD 12.4, FDP 11.1, GRÜNE 10.4, LINKE 9.5 ... Klicken Sie auf den Text für weitere Details ... ***

Die Bären sind los

Club of PoliticsDie Experten des Investmentbereichs und der Analysten geraten immer mehr ins Abseits: Der börsianische Positivismus ist am Ende angekommen.

Am Ende sind es jetzt nur noch die Scharlatane, die Ihnen einreden, in den Gegentrend zu investieren. Der Markt reagiert nur noch auf einzelne Ereignisse wie die griechischen Befindlichkeiten. Es lässt ihn nicht mehr kalt. Spontane Beweglichkeit.

Der Markt ist zickig geworden und wir wissen: Wenn der Markt zickig wird, dann kämpft er gegen die Realität der Schwäche an. Er will den Abschwung nicht realisieren. Das mag positiv erscheinen, doch: Ohne Fakten und Investment kann kein Markt wachsen. Der Markt hat wieder einmal seinen Gipfel erreicht.

Die Parameter zeigen auf Sturm. Der Wert für die aktuelle Situation ist wie vor 10 Monaten prognostiziert weiterhin abgekühlt. Es gibt daher keinen Grund, an der Prognose zu zweifeln. Auch die heutige Prognose für den Herbst 2012 verdüstert sich Zusehens: Der Herbst 2012 bedeutet nicht nur Abschwung sondern auch eine beschleunigte Fahrt in Richtung Rezession.

Politiker und Betriebswirte mögen das Wort traditionell nicht in den Mund nehmen, aber die dunklen Wolken am Horizont kommen deutlich näher. Die Prognose stützt sich auf die aktuelle Entwicklung und ihrer Parallelität zu unseren Prognosen für 10 bis 12 Monaten. Die Weltwirtschaft hat keine Basis mehr für weiteres Wachstum.

Club of PoliticsEuropa muss zunächst die Finanzkrise lösen und danach auch noch jene Altschulden bezahlen. Oder entscheidet man sich in Europa endlich für eine wachstumsorientierte Politik?

Die USA stehen entweder vor ihrer letzten Saison oder erfinden sich neu, China muss sein internes sehr hohes Defizit lösen und sich dann wohl für eine neue Reserve entscheiden.

All diese Punkte deuten auf Wandel hin, aber nicht auf Wachstum in der nächsten Zeit. Die aufgelähte Luft der doppelten Finanzblase muss zunächst entweichen. Diese Luft beträgt aktuell zwischen 10 und 20 Billionen Euro weltweit.

Fest steht: Die Kurz- und mittelfristige Zukunft ist nicht positive. Die aktuelle Lage wird als noch relativ positive beurteilt. Aber das Rosa der die Zukunft verblast (aktuell) oder ist längst in ein dunkles grau gewechselt (Prognose 10 bis 12 Monate)