*** Aktuelle BTW21 Prognose (17.08.2018 07:45:58 CET): CDU/CSU 30.4, SPD 17.9, AFD 14.9, GRÜNE 14.2, LINKE 9.6, FDP 8.8 ... Klicken Sie auf den Text für weitere Details ... ***

Anonymous plant Operation Global Blackout

Club of PoliticsAm 31. März sollen im Internet die Lichter ausgehen. Mit einem Distributed Denial of Service (DDoS) Angriff auf die 13 explizit benannten Root-Server des Internets wollen einige Aktivisten der Anonymous-Gruppe das Internet zumindest temporär deaktivieren.

Es soll vor allem ein Protest gegen jenes SOPA (Stop Online Piracy Act) der USA und gegen die Wallstreet im Allgemeinen sein. Durch das Ausschalten dieser Server soll das sogenannte Domain Name Lookup verhindert werden.

Jene Funktion ist für Http Request unentbehrlich. Gibt man dann eine URL in seinen Browser ein, erscheint im besten Fall die 404-Site des Clients.

Anonymous „ramped“ das Internet

Man wolle nicht das Internet umbringen, aber man wolle mit dieser Aktion auf den Protest gegen SOPA aufmerksam machen. Möglich gemacht werden soll der Angriff über ein neues Tool der Gruppe: Reflective DNS Amplification DDoS tool (RAMP). Die Nachricht und das Tool sollen dabei über die Websites pastebin.com verbreitet werden.

Die Aktion ist innerhalb der Gesamtgruppe Anonymous (wenn es eine solche überhaupt geben kann) umstritten. Vor allem sehen viele darin einen kontraproduktiven Anteil an der Diskussion gegen SOPA und eine Separierung von Occupy.

Stiller Nutznießer ist das FBI!?

Zumindest einen Zuschauer wird die Gruppe dabei auf jeden Fall haben: Das FBI dürfte mit Freuden zusehen, wie der Angriff auf die Root-Server gelingen wird. Es wäre eine Art Feldversuch ohne eigene Beteiligung. Denn wer weiss wozu man die Ergebnisse dieses Angriffs auf Seiten der US-Behörden noch verwerten kann.