*** Aktuelle BTW21 Prognose (21.10.2017 19:00:43 CET): CDU/CSU 31.3, SPD 20.9, AFD 12.4, FDP 11.1, GRÜNE 10.4, LINKE 9.5 ... Klicken Sie auf den Text für weitere Details ... ***

Aufwind oder Täuschung

Club of PoliticsDie SPD bleibt kurzfristig weiterhin in Aufwind (26,3%) und nähert sich im Chart der Widerstandslinie. Mit Werten um 27 bis 28% könnte sie den negativen Trend brechen. Doch woher kommt der Wind?

Nach wie vor ist es nicht die Politik der SPD, die den Aufwind in die Umfragewerte bläst. Gabriel zum Beispiel hat sich nicht geändert und gefällt sich weiterhin in seiner präsidialen Haltung.

Auch Steinmeier bleibt gewohnt farblos. Ihm fehlt das Format, um gegen Merkel konkurrieren zu können. Steinbrück hingegen erlebt stärkeren Gegenwind, seine Zukunft ist daher noch unklar. Die SPD weiss erneut nicht, was sie will.

Interessant ist dabei, wie Gewerkschaftler Sommer gegen Steinbrück opponiert. Dass in der heutigen Zeit Gewerkschaftsvorsitzende überhaupt noch ohne Scham als Interessensvertreter von Arbeitnehmern sprechen dürfen, ist eine böse Ironie der heutigen sozialen Marktwirtschaft. Dass sie als solche auch noch die Vertreter des linken Flügels der SPD ergeben, ist ein böser Alptraum der agitativen proletarischen Geschichte.

Denn die Gewerkschaften spielen in Deutschland eine immer kleinere Rolle. Die modernen Marktsektoren wie etwa IT und IT-Dienstleistung beherbergen so viele Angestellten, die kaum auf die Idee kämen, Mitglied einer derart veralteten und verkrusteten Vereinigung wie einer Gewerkschaft zu werden. Sommer ist ein Auslaufmodell und benötigt solche Interviews, damit man ihn noch hören kann. Ansonsten leistet er keinen Beitrag zu unserer Gesellschaft.

Auffällig ruhig ist es um Andrea Nahles geworden, sie hat sich mit der Rolle abgefunden, den linken Flügel zu vertreten. Da tut sie auch gut dran, denn das kann sie. Darin liegt ihre Bestimmung. So bleibt der SPD zu wünschen, dass sie die aufkommende Wirtschaftskrise 2012 meistern wird.

Club of Politics.