*** Aktuelle BTW17 Prognose (22.09.2017 07:45:54 CET): CDU/CSU 36.3, SPD 21.9, AFD 10.5, LINKE 9.5, FDP 9.4, GRÜNE 7.8 ... Klicken Sie auf den Text für weitere Details ... ***

Bruderkuss für den Club

Der Club of Politics darf das tun, was alle Menschen, Unternehmen und Institutionen einmal im Jahr machen: Sich selber feiern. Der Club of Politics veröffentlichte am 31. Mai 2010 seinen ersten zaghaften Beitrag.

Es ging um die Sonntagsfrage. Damals noch war die Redaktion darauf bedacht, vorsichtige Worte und Formulierungen zu finden.

Immerhin ging es bei dem Thema Sonntagsfrage um ein heikles Thema: Prognosen von einem Politik-Blog? Ist das denn seriös? Ist das glaubwürdig? Heute ist das anders:

Der Club of Politics hat mit seinen Prognosen die meisten wichtigen Trends vorhergesagt. Heute ist es das Selbstbewusstsein, das die Worte des Clubs prägen.

Etwas verspätet erst am nächsten Tag äußerte sich der Club zu sich selber. Das passt aber zum Club: Zuerst das wichtige Thema und wenn Zeit bleibt, dann kann noch über sich selber geschwätzt werden. In diesem Beitrag wollen wir uns ein wenig Zeit dafür nehmen und sowohl die Anfänge als auch die Top 5 aller Beiträge zu Worte kommen lassen.

Alles begann mit einer zaghaften Meldung am 31. Mai 2010:

Vorschau: Das Rätsel der Sonntagsfragen

Die Prognose von Wahlergebnissen ist ein heikles Thema: Sind die ausgewählten Befragten wirklich repräsentativ? Geben die Befragten wirklich ihre Meinung und Wählverhalten an? Und warum weichen die Ergebnisse der Institute teilweise deutlich voneinander und von den Endergebnissen von Wahlen ab?
Die Mannschaft des Club hat seit Jahren Werte gesammelt und Verhalten studiert. Wir haben dabei langfristige Trends und kurzfristige Sensationen ausgewertet. Auch Wahlbörsen als sogenannte Gesellschaftsspiele geben Ausdruck über das Wahlverhalten der Menschen. Aus der Vielzahl von Variablen, Werten und Prozenten hat das Team ein Prognosesystem entwickelt.
Die Werte dieses Systems will der Club in regelmäßigen Abständen hier veröffentlichen und zu Diskussion stellen. Es geht nicht darum, den Anspruch zu erheben, das beste System zu sein. Das muß das System in der Öffentlichkeit unter Beweis stellen.

Heute wissen wir, der Club hat ein stabiles System zur Vorhersage der politischen Bewegungen entwickelt, das augenscheinlich funktioniert. Der Beweis ist einfach: Betrachten Sie alle Prognosen des Clubs und vergleichen sie diese mit jenen der anderen Medien in der Öffentlichkeit. Das Ergebnis ist eindeutig: Die Prognosen des Clubs hilft den Menschen, die überall ermittelten und veröffentlichten Umfragen richtig zu kanalisieren. Heute dürfen wir das sagen, denn die Zahlen sind allen öffentlich zugänglich.

Erst am Folgetag nach der Geburt erklärte sich der Club of Politics selber:

Ein Club widmet sich ganz der Politik

Willkommen zum Club of Politics. Hier finden Sie demnächst ausführliche Beiträge, Kommentare und Kritiken rund um die Politik in Deutschland, Europa und der Welt. Auch Vorschläge für den Fortschritt der politischen Diskussion und der politikwissenschaftlichen Theorie werden hier zur Diskussion gestellt. Politik ist ein lebendiges Thema und bildet die Basis für die unterschiedlichen Gesellschaftsformen in der Welt. Kultur und Politik bestimmen den Erfolg von Verhandlungen und diplomatischen Gesprächen. Politik kann Kriege verhindern – wenn wir die richtige Politik machen.

Diesem Motto sind wir auch nach einem Jahr treu geblieben: Politik ist für uns ein lebendiges Thema. Wir wollen informieren, aufklären aber auch zur eigenen Diskussionen anregen. Der Club verteidigt deswegen auch immer wieder seine progressive und oftmals auch aggressive Vorgehensweise: Wir wollen nicht nur berichten, sondern auch den Menschen dazu anregen, selber politisch nachzudenken. Provokation ist einerseits humorvoll gemeint, aber auf der anderen Seite auch als Aufruf zu verstehen.

Nach so viel Pathos wird es Zeit, die einzige Kerze auf der Torte auszupusten und sich den – laut den Lesern – interessantesten Beiträgen zu widmen. Ermittelt haben wir das Ergebnis an Hand der Anzahl der Besucher.

Nr. 5 – Who are the Anonymous
Auf Platz 5 der meistgelesenen Beiträge landete der Artikel über die Erklärung der Gruppe Anonymous. Das zeigt, dass diese Gruppe das Interesse unserer Leser weckt und sie sich darüber informieren wollen. Das zeigt auch, dass der Leser den Club of Politics etwas anders ist, als die Massenmedien Online im Internet. Fazit: Anonymous bleibt aktuell. Wikileaks hingegen ist etwas in den Hintergrund getreten.

Nr. 4 – das US-Land der begrenzten Versprechung
Die USA sind nur noch für ewig gestrige das Land der unbegrenzten Möglichkeiten. Denn eigentlich ist das Land die Definition der Begrenzung: Begrenzte Versprechungen, begrenzte Wirtschaft, begrenzter Klimaschutz, begrenzte Arbeit, begrenzte Gesundheit, begrenzt freundschaftlich, begrenztes Leben. Was immer noch von nicht wenigen als das Land der unbegrenzten Möglichkeiten gefeiert wird ist ein insolventer Staatenbund, der sich nicht um die Gesundheit seines Volkes kümmert und dies zukünftig auch nicht kann. Fazit USA: Zuerst ging dir der Dispo aus und dann hattest du kein Geld mehr.

Nr. 3: – Die Rechte Spaltung fiel aus
Es war das Gerücht und die Bewegung der rechten Politik in Deutschland. Die Union drohte wirklich in zwei Teile zu zerfallen. Viel hat wohl nicht gefehlt. Eines auf jeden Fall: Den Spaltern fehlte der Leader. Also blieb alles beim Alten. Aber immerhin: Die Prognoseinstitute überschlugen sich in positive Zahlen für die neue Rechte. So mancher konnte sich nicht dem Eindruck erwehren, dass es dafür monetären Ausgleich gab. Fazit: Die Union bleibt zusammen und verliert Stimmen.

Nr 2 – Out of Cloud City
An der Spitze der Wikileaks-Affäre lag Amazon und dessen Vertreibung von Wikileaks aus dessen Netzwerk-System. Dies tat der Buchhändler aber nicht wegen befürchteter DDoS-Angriffe. Davon ist man in den Wolken Amazons verschont. Man tat es, weil die US-Regierung Amazon unter Druck setze. Da sind sie also wieder: Die freien USA. Man ist solange frei, solange man deren Meinung vertritt. Dass ausgerechnet ein Buchhändler wie Amazon dies mitgemacht hatte, ist bedauernswert. Auf der anderen Seite: Solchen Unternehmen muss man auch die Chance geben, Fehler zu korrigieren.

Nr. 1 – Die Lüge der Klimaerwärmung
Etwas unerwartet war die Entscheidung der Wähler über die Nummer 1: Die Klimaerwärmung als satirische Lüge errang in kurzer Zeit hohe Werte und bleibt bis zum Geburtstag der meistgelesene Beitrag. Uns bleibt dabei auf jeden Fall in Erinnerung, dass der Sommer 2010 sehr kalt und sehr nass war. Eine Erwärmung war so schnell nicht zu finden. So hofft der Club of Politics, dass der Sommer 2011 ein Durchbruch wird. Damit wir demnächst das Gegenteil berichten können: Klimaerwärmung nach Club-Feier ausgebrochen.

Hier schließen wir unseren Geburtstagsbeitrag. Wir danken Ihnen für die Treue in den letzten 12 Monaten und möchten Sie weiterhin einladen, den Beiträgen des Club of Politics zu folgen. Ganz wichtig dabei: Bleiben sie uns nicht nur treu, sondern bleiben Sie auch Ihrer Freude an der Kritik treu.

Merci und ein schönes neues Jahr,

Ihr Club of Politics