*** Aktuelle BTW21 Prognose (24.11.2017 19:00:32 CET): CDU/CSU 31.9, SPD 21.1, AFD 11.9, GRÜNE 11.1, FDP 10.2, LINKE 9.4 ... Klicken Sie auf den Text für weitere Details ... ***

Wulff als Belastung für die Union

Club of PoliticsDer Club of Politics hatte es letzte Woche vorhergesehen: Die Causa Wulff ist endgültig in der Politprognose angekommen und belastet Merkels Werte. Der bisher positive Trend der Union in den letzten Wochen wird aktuell gestoppt.

Statt über die 35% Marke zu springen verliert die Union in unserer Sonntagsfrage 0,5 Punkte. Auch die Werte der FDP fallen dank Saarland-Chaos und Dreikönigtreffen nochmals kräftig in den Keller.

Profiteure dieser Situation sind die Wähler der Sonstigen, die sämtliche Verluste der Regierungsparteien bei sich aufnehmen. In dieser Gruppe findet man also flexible Wähler von Seiten der Union und der FDP, die man für sich gewinnen könnte.

Club of PoliticsSPD und Grüne wären weiterhin in der Lage, eine Mehrheit zu stemmen. Dank dem Wegfall der Linken hätten sie weiterhin eine Mehrheit von fast 54%.

Doch das wichtigste Augenmerk sind die Bewegungen: Die Verluste der Union und der FDP gehen genau einher mit dem Zuwachs der Sonstigen.

Mögen einige davon etwa im Auge haben, die Freien Wähler um Hans-Olaf Henkel zu unterstützen? Einer Partei, die wohl nur rechts von der Union eine Chance hätte? Macht in einer Zeit der Kritik gegen die aktuellen Wirtschaftssysteme eine recht-liberale gar retro-liberale (ehemals neo-liberale) Partei überhaupt Sinn? Achtet man auf die Stimmen möglicher Überläufer aus der Union, dann stehen die Chancen eher schlecht.

Selbst ein Guttenberg wäre besser beraten, in der CSU einen Neuanfang zu wagen als einen Ausritt in die Reihen der Freien Wähler zu unternehmen.