*** Aktuelle BTW21 Prognose (13.12.2017 19:00:24 CET): CDU/CSU 31.3, SPD 21.1, AFD 13.2, GRÜNE 10.9, LINKE 9.5, FDP 8.8 ... Klicken Sie auf den Text für weitere Details ... ***

Höhenluft mit CDU-Hilfe

Erneut schafft die FDP mit 5,1 Prozent wieder den Sprung über die 5 Prozentmarke. Eingerechnet wurden dabei knapp 1 Prozentpunkte aus dem Lager von CDU und CSU. Was die liberale Chefetage freuen mag wird der Unions-Cheffin Merkel ein Dorn im Auge sein. Denn mit der FDP wird es aktuell keine Regierung geben. Auch langfristige Prognosen sehen keine Mehrheit für Schwarz-Gelb nach der Wahl Ende 2013. Um so härter wird die Union den Kampf gegen die Leihstimmen führen. Das heisst für die FDP, dass man den leichten Rückenwind nutzen muss, um aus eigener Kraft den Wiedereinzug in den Bundestag zu schaffen. Das Profil muss schärfer werden.

Im Chart betrachtet verwundert der kleine Aufschwung der FDP nicht. Seit August 2012 verzeichnet sie kurzfristige Gewinne. Auch langfristige Auswertungen zeigen seit dem einen Schritt nach vorn. Damals lag man noch klar unter 4 Prozent. Es ist das Pendel, das aus einer extrem negativen Lage wieder in Richtung Gleichgewicht schwingt. Wo das Gleichgewicht liegen mag, ist noch nicht bekannt.

Die im Chart angezeigte Werteentwicklung legt nahe, dass es sich aktuell um eine mittelfristige Bewegung nach oben handelt. Dennoch dürfte die 5 Prozentmarke eine harte Widerstandslinie sein.

Ob die FDP sich da einen Gefallen getan hat, das NDP-Verbot nicht zu unterstützen, ist fraglich. Das Argument, man könne Dummheit nicht verbieten, zieht nicht. Denn Dummheiten wurden seit 2009 in der FDP genug getan. Es geht um schwere Anschuldigungen gegen Neo-Nazis und die NPD. Wer diese in den Medien als Dummheiten verharmlost, kann von der Bevölkerung mit einem Denkzettel bestraft werden.