*** Aktuelle BTW21 Prognose (12.12.2017 07:45:35 CET): CDU/CSU 31.3, SPD 21.1, AFD 13.2, GRÜNE 10.9, LINKE 9.5, FDP 8.8 ... Klicken Sie auf den Text für weitere Details ... ***

Der Club supported WikiLeaks

Liebe Leser.

Der Club of Politics wird weiterhin den objektiven und unabhängigen Standpunkt des Magazins wahren. Wir setzen uns leidenschaftlich für die Meinungsfreiheit und Pressefreiheit ein. In den letzten Tagen ist es im Internet bekanntlich zu einem ersten großen Akt einer Form von Staatsterrorismus gekommen. Diesen lehnt der Club of Politics vollständig ab. Wir fordern alle Beteiligten auf, sich an den Tisch zu setzen, um eine weitere Eskalation zu verhindern. Die USA als demokratischer und freier Staat weiß aus Erfahrung, dass auf Gewalt nur Gegengewalt folgen kann. Das Ganze endet in eine Eskalation der Gewalt.

Unabhängig vom Inhalt des Cablegate-Skandals hat sich der Club of Politics dazu entschlossen, WikiLeaks vollständige Unterstützung zukommen zu lassen. Der Club ist zwar nur eine kleine Heimat für die Pressefreiheit. Aber wir wollen unseren Beitrag für den Erhalt dieser Freiheit geben. Als liberales Presseorgan fühlen wir uns zu dieser Unterstützung verpflichtet.

Zu Beginn haben wir uns dazu entschlossen, auf dieser Site rechts oben einen Link zu Wikileaks einzubinden. Auf jener Site finden sich laut WikiLeaks alle aktuellen Mirrorsites, die helfen wollen, dass der Inhalt der Daten von WikiLeaks nicht gelöscht werden kann. Die große Gruppe der Internetaktivisten schließt sich zusammen und kopiert WikiLeaks auf möglichst viele Sites. So muss die US Regierung praktisch das Internet als solches abschalten, um die Augen schließen zu können. Und wenn ihnen das gelingt, dann geht es auf die Druckerpressen zurück. Die Freiheit der Berichterstattung darf nicht zensiert werden.

Für die Zukunft wollen wir die Internet-Welt und WikiLeaks noch besser unterstützen. Auf Grund der Anfragen der vielen neuen Leser rund um den Erdball haben uns dazu entschlossen, zukünftig Artikel über internationale Themen in englischer Sprache zu verfassen. Eine vollständige englische Site ist in Vorbereitung und soll 2011 gestartet werden. So wollen wir den Wünschen der ständig wachsenden internationalen Lesergruppe nachkommen. In diesem Zusammenhang sucht der Club of Politics nach freiwilligen Gastautoren. Unterstützen Sie uns mit eigenen freien Berichten und bringen Sie ihre politische Meinung in das Netz. Nehmen Sie weiterhin Kontakt über die im Impressum angegebene Emailadresse zu uns auf.

Vielen Dank an alle Leser für den großen Support in den vergangenen Tagen. Wir freuen uns auch zukünftig auf Ihren Besuch.

Ihr
Michael Starke.