*** Aktuelle BTW21 Prognose (07.12.2019 19:01:06 CET): CDU/CSU 27.2, GRÜNE 22.7, AFD 13.5, SPD 13.1, LINKE 8.5, FDP 8.3 ... Klicken Sie auf den Text für weitere Details ... ***

#Grüne zwischen #Steuererhöhung und #Pädophilie

11.06.2013

Die Grünen verlieren weiterhin in der Gunst der Wähler. Mit den aktuellen Werten droht der Chart der Grünen sogar, aus dem positiven Trendkanal nach unten hin auszuscheren. Dieser Verlust ist nicht ohne Grund: Die Ankündigung von Steuererhöhungen und Änderung … […]

#Linke im Windschatten der #SPD

11.06.2013

Die Linke schaut beruhigt zu, wie die SPD jedes Fettnäpfchen zwischen München und Emden findet und trifft. Die Linke bleibt auf diese Art die stabile linke Partei der deutschen Parteienlandschaft. Es gibt nicht viel zu sagen, da die Linke wenig in Erscheinung tritt. Sie bleibt im Hintergrund und saugt sich im Fahrtwind der SPD an die linke Seite heran. Fazit der Politprognose: Die Linke kommt dem nächsten Bundestag immer näher. […]

#AfD lässt nach

11.06.2013

Die AfD muss ihren Höhenflug vorerst unterbrechen und fällt um weitere 0,3 Punkte. Es erweist sich aktuell als schwierig, dass die Partei nur als Anti-Euro Partei wahrgenommen wird. Man kann der Partei nur raten, sich auch bei anderen Themen in Szene zu setzen. Denn nur Anti-Euro als Thema dürfte eine zu kleine Nische sein. Bringen die größeren Parteien Steuererhöhungen oder Senkungen und Wahlgeschenke ins Spiel, dann könnte es schwierig für die AfD werden. Generell muss man aber sagen, dass es sehr schwierig ist, Werte für die AfD zu ermitteln. Der Club of Politics behauptet für sich, dass er wohl der Realität am nächsten kommt. Kurz: Aktuell wäre die AfD knapp im Bundestag. […]

#FDP verschwendet #Steuergelder

11.06.2013

Die FDP liegt mit 5,3 Prozent aktuell knapp über der 5-Prozent-Hürde. Das scheint die liberalen Altgeister wieder mutig zu machen. Die FDP nimmt sich dazu eine noch unbekannte Summe aus den öffentlichen Geldern (also Steuergelder der normalen Bürger) und finanziert damit einen Kinospot. Branchenexperten gehen von mehreren Hunderttausend Euro aus. Jener Trailer soll dann die Errungenschaften der FDP lobend erwähnen. So gesehen kann der Film nur kurz sein. Das Ganze hat die FDP schon einmal 2012 vor den Landtagswahlen in Schleswig-Holstein und Nordrhein-Westfalen getan. Weil die Partei selber kein Geld hat, wird der Steuerzahler quasi legal angezapft, um die FDP zu loben. Es sei ein Informationsfilm, so die FDP. Dümmer kann eine solche Ausrede nicht sein. Die FDP hält das Volk offensichtlich für dumm genug, derartiges glauben zu können. […]

#Piraten ohne #PRISM

11.06.2013

Die Piraten bleiben dem ureigenen Motto treu: Entweder sagt man nichts Politisches oder man geht gegen sich selber vor. Aktuell ist der Skandal um das US-Spionageprogramm PRISM sehr groß. Zur PRISM selber berichten wir in einem Folgebeitrag. Es wäre das Thema der Piraten, aber außer einer kleinen Pressemitteilung war ihnen das Thema keine weitere Mühe wert. Schade, denn hier läge genügend Potential, um die Netzfreiheit auf hohem internationalen Niveau zu verteidigen. Daraus könnte man eine Story über mehrere Wochen machen und die USA mit Forderungen belegen. Das wäre gar ein passendes Wahlkampf-Thema für die Piraten als Nische. Etwas, dass sie dringend nötig haben. […]

Zeit für Leihstimmen

03.05.2012

In den letzten Wochen konnte man eine leichte Zunahme der Prognosewerte der FDP wahrnehmen. Zeitweise war schon vom Lindner-Effekt die Rede. Doch der Zugewinn gehört der Partei und nicht einer einzelnen Person. Noch ist der Wert nicht wirklich hoch und der Zugewinn sehr klein. Doch zwischen Anfang April und Anfang Mai stiegen die Werte der FDP von 2 auf knapp unter 3 Prozent. Gleichzeitig sanken die Werte der Union im selben Zeitraum von fast 35.5 auf knapp über 34 Prozent. Nun verlieren die Unionsparteien auch Wähler an andere Gruppen. Aber der Verdacht, dass der Unionswähler damit beginnt, Leihstimmen an die FDP zu vergeben liegt nahe. […]

2013 regiert noch Rot-Grün

05.03.2012

Mit 51,2 Prozent verteidigt die mögliche Koalition auf SPD und Grüne die Mehrheit im Bundestag ab 2013. Stiegen Anfang 2012 die Werte noch an, weil die Linke aus dem Bundestag 2013 herausflogt, so gelangt man nun wieder in den Bereich der Werte von Ende 2011. Profiteure dieser Verluste sind Union und die Piraten. Grosse Hoffnungen auf eine Fortsetzung der Regierung Merkel darf sich die Union aber nicht machen. Zum einen haben die Grünen sich nun festgelegt, eine Rot-Grüne Plus X Koalition am Ende der Wahl 2013 zu gründen. Zum anderen wären die Piraten sicherlich eher in der Gegend Rot und Grün anzusiedeln als bei der Union. Somit dürfte auch das Pfund Überhangmandate für die Union kaum wirken. Aber noch wird dies Merkel nicht beunruhigen. […]

Union weiter auf Kurs

05.03.2012

Die Union ist wie vorhergesagt im neuen Trendkanal geblieben und hat die äußere Grenze getestet. Damit trotz Merkel alle negativen Einflüsse wie Wulff oder dem untreuen liberalen Koalitionspartner. Mag sie auch dem Kandidaten Gauck nicht sofort zustimmen wollen, sie hat erkannt, dass dies nicht die zentrale Frage des Wahlkampfes 2013 sein wird. Im Gegensatz zur FDP, für darin einen Hoffnungsschimmer sahen. Merkel hat längst die kohlschen Tugenden entwickelt: An ihr schmettert alles ab. Sie ist die präsidiale Kanzlerin, die sich auch in der Öffentlichkeit öfters mal schroff zeigt. Dazu ist sie zu sehr Physikerin als Politikerin. Das mag in der Situation nicht den Punkt treffen, erhält aber die Legende der Glaubwürdigkeit. […]

Der Merkel-Faktor

14.02.2012

Bundeskanzlerin Angela Merkel ist nahezu unbesiegbar. Sie verströmt Kraft und scheinbar unendlich viel Energie. Die Konkurrenz weiss: Bei einem Wahlkampf gegen Angie gewinnt nur die Union. Sie managet die Finanzkrise, supportet den Wahlkampf von Sarkozy, trotz den dümmlichen Pannen und Affären eines Christian Wulffs, hält das Lager der Union sauber und überlässt den männlichen Alphatierchen aka Kollegen ihren Ritualen der lauten Grunz und Zwischenrufe (Horst Seehofer fordert sogar erneut eine Volksabstimmung). […]

Merkel leidet unterm Bundespräsidenten

09.01.2012

Das hätte man sich in der Union anders gedacht: Der Jahresstart 2012 hätte nicht schlechter sein können. Ausgerechnet der Bundes-präsidenten der Union sorgt mit seinen merkwürdigen Anrufen bei Bild, Welt am Sonntag und bei den Verlagschefs von Springer für eine Belastung der Union beim Wahlvolk. Legte die Union seit Oktober 2011 jede Woche in der Zustimmung beim Wahlvolk zu, so rutsche die Union jetzt in der aktuellen Sonntagsfrage um 0,5 Punkte auf 34,3% ab. Dieser Absturz ist vergleichbar mit jenem Absturz im April 2011 wegen des damals anfänglichen Handelns bezüglich Fukushima. […]

Merkel trotzt dem Finanz-Sturm

19.12.2011

Die CDU und die CSU (34,4%) können mit ihrer Cheffin und amtierenden Bundeskanzlerin Angela Merkel eigentlich ganz zufrieden sein. Der Chart hebt sich durch den Widerstand bei 34% und die 35er Marke ist bald wieder in Sichtweite. Damit wurde der alte langfristige Negativtrend deutlich verlassen. Doch es braucht noch etwas Zeit, um Werte um 35% stabil zu erreichen. Es ist ein mittelfristiger Trend, der noch gepflegt sein will. Aber eines steht fest: Die Union wird positiv aus dem Jahr 2011 kommen. […]

Die Kleinen im Abgang verbittert

19.12.2011

Während sich die Linke (5,1 %) noch gerade so im Bundestag wähnen kann, befindet sich die FDP mit 2,8 % auf dem Weg in die Abgründe der Sonstigen. Böse Zungen behauptet gar, Philipp Rösler überlege bereits, mit den Sonstigen zu fusionieren. Das könnte bald schneller Realität werden als die FDP-Mitglieder denken. So manches FDP-Mitglied mit höheren Ambitionen ist übergelaufen oder überlegt schon jetzt überzulaufen. Das ist natürlich keine Lösung, denn die Gruppe der Union und der SPD sind ausgiebig mit eigenen Leuten versorgt. Quereinsteiger ohne Sondergenehmigung müssen sich hinten einordnen. […]

Merkel hält Position

23.08.2011

Angela Merkel kämpft an vielen Fronten. Zurzeit kämpft sie vor allem an der Rettung des Euros und gegen die Wirtschaftskrise. Leicht hat sie es nicht. Zum Beispiel mit Nicolas Sarkozy als französischen Staatspräsidenten hat sie es nicht leicht. Ein von außerhalb Frankreichs nicht ernst genommener politischer Zwerg mit Selbstdarstellungsproblemen ist nicht der ideale Gesprächspartner. Da hatten vor allem Kohl und Schmidt es deutlich einfacher. Frankreich weiss nicht, was es will. Aber das will es deutlich vertreten. Deutschland weiss eigentlich was es will, wird aber nicht gemocht. Vor allem die Angel … […]

Grüne und SPD auf gleicher Höhe

11.05.2011

Das erste Ziel ist erreicht: Grün und Rot sind auf gleicher Höhe. Die Grünen haben die SPD eingeholt aber noch nicht überholt. Beide zusammen könnten in jedem Falle eine Mehrheit im Bundestag vereinen. Ohne die Liberalen würde die Mehrheit weiterhin bei nahezu 60% des Bundestags liegen. Die Union hat zwar den Trend der negativen Ergebnisse erst einmal gestoppt. Doch die Union ist aktuell ohne Partnerpartei. Ist sie das wirklich? Die SPD versucht bereits die Grünen zu diskreditieren. Zu selbstsicher sind sich die Sozialdemokraten, dass die Grünen ein Bündnis mit abgehangenen Politikern wie Gabriel, Nahles … […]

Merkel dreht in den Wind

11.05.2011

Bundeskanzlerin Angela Merkel wurden in letzter Zeit von Club of Politics oft gescholten und böse beleidigt. Doch es ist offenbar Zeit für den Club of Politics, sich zu entschuldigen und den Hut zu ziehen. Angela Merkel mag in den Umfragen noch nicht die klare Wende eingeleitet haben. Aber sie dreht die Union hart in den Wind und dreht den Kurs in Richtung Grün, Öko, Elektro und raus aus der Kernkraft. Auf einmal ist möglich, was vorher undenkbar war. Angela Merkel hat erneut gezeigt, dass sie eben doch eine Politikerin ist, die die Zeichen der Zeit erkennen kann. Mag man die Wende aktuell noch als … […]

Merkels Stern verstrahlt

18.04.2011

Die Koalition aus CDU und CSU erreicht bei unseren aktuellen Umfragen ganze 31,6%. Der Sinkflug geht weiter und Merkels Fortune scheint zu Ende zu gehen. Sie ist in einer Zwickmühle und sie kennt keinen Ausweg. Verzweiflung macht sich bei ihr breit. Die Atomlobby in Form von Energiemonopolisten wie RWE, EON, Vattenfall und Co versagen ihr die Unterstützung, nachdem sie sich offenbar von den Kernkraftwerken verabschieden wollte. Alles natürlich nur wegen der anstehenden Wahlen. Unternehmen, wie RWE, die sich als Grün präsentieren wollen, zeigen ihr wahres Herz mit strahlendem Plutonium. Aber eventuell will Angela Merkel eine ganz andere Waffe ziehen … […]

Die Spaltung der CDU ist ausgefallen

28.10.2010

Vor kurzem noch gab es Gerüchte und Ansätze für eine mögliche Spaltung der CDU. Eine Partei rechts der CDU wollte sich gründen. Nachgesagt wurde dies der Gruppe um Friedrich Merz. Sogar Politprognosen wurden allerorts zitiert. Ganze 20% sagte man einem solchen Gebilde nach. Der Club of Politics beteiligte sich an diesen Spekulationen und unternahm dabei eine Berechnung der Werte über einen längeren Zeitraum. Das Ergebnis war eindeutig: Mehr als 12% würde eine solche neue Partei kaum erhalten, der Trend im Unionslager geht in Richtung bürgerliche liberale Mitte. So gesehen würden CDU und … […]

Prognose: Rot-Grün kurz vor Mehrheit

07.08.2010

Der regnerische Sommer schlägt auf die Stimmung der Wähler. Die Sommerpause scheint schon vorbei zu sein und manch alter Trend setzt sich offensichtlich fort. Das mögliche Bündnis Rot-Grün steht kurz vor einem Comeback. Zwischen den Parteien herrscht Gleichstand und noch fehlt die Mehrheit. Doch das Delta ist hauch dünn. Ob man sich freut oder es nicht hören will: Der langfristige Trend deutet auf Rot-Grün als nächste Regierung hin. Solche Trends kann man brechen, aber dazu braucht man das Volk. Die Ironie liegt in dem Ergebnis der letzten Bundestagswahl: Die damalige Niederlage ist die Basis für den heutigen Erfolg der SPD… […]

Spaltung der CDU: Neue Liberale Rechte.

31.07.2010

Eine Sensation könnte sich in der deutschen Parteienlandschaft andeuten. Vermehrt wird in der medialen Pressewelt Deutschlands über eine neue Partei spekuliert und entsprechende Zahlen prognostiziert: Eine Partei rechts der CDU im Bereich der rechts-liberalen konservativen Wählerschaft. Während das Magazin „der Focus“ mit ganzen 20% rechnet, stützt auch die BamS eine Sinnhaftigkeit einer solchen neuen Partei durch das Zitieren von Emnid-Chef Schöppner. Für viele ist klar: Friedrich Merz und Roland Koch stehen hinter dieser Idee. […] […]

Die Jagd geht weiter

24.07.2010

Kaum denkt man an Urlaub, Frieden, Ruhe und Pause, da setzt sich die Treibjagd auf das Regierungsamt fort und gerät wieder in Bewegung. Der Wählermarkt ist unbahmherzig. Zwar reicht es noch nicht für eine mögliche Rot-Grüne Alleinregierung. Aber es sind nur noch wenige Millimeter, die beide davon trennen. Alternativ wäre auch das bunte Jamaika möglich. Doch das verbietet sich wohl noch auf Bundesebene. Schwarz-Gelb hingegen merkt: Der Wähler toleriert ihren Masochismus nicht: : Die Prognosewerte sind … […]

1 2 3