*** Aktuelle BTW21 Prognose (15.10.2018 19:00:17 CET): CDU/CSU 27.6, SPD 16.5, GRÜNE 16.4, AFD 15.4, LINKE 10.1, FDP 9.2 ... Klicken Sie auf den Text für weitere Details ... ***

Merkel gewinnt Zeit

15.09.2011

Man kann über die aktuelle Situation denken wie man will. Der Chart der Union zeigt eventuell mittelfristig eine positive Wende an. Der Chart hat die Mittelinie halten können und nun nach oben verlassen. Im Gegensatz zur allgemeinen Aussage ist die Union charttechnisch gut dabei. Das ist sicherlich ein Erfolg von Merkels Beharrlichkeit. Sie muss in schwierigen Zeiten regieren und sie trifft manchmal unpopuläre und manchmal fehlerhafte Entscheidungen. Doch das ist in solchen Zeiten normal und sie zeigt Nehmer- und Geberqualitäten. Das Problem Merkels ist, dass jeden … […]

Aufwind oder Täuschung

15.09.2011

Die SPD bleibt kurzfristig weiterhin in Aufwind (26,3%) und nähert sich im Chart der Widerstandslinie. Mit Werten um 27 bis 28% könnte sie den negativen Trend brechen. Doch woher kommt der Wind? Nach wie vor ist es nicht die Politik der SPD, die den Aufwind in die Umfragewerte bläst. Gabriel zum Beispiel hat sich nicht geändert und gefällt sich weiterhin in seiner präsidialen Haltung. Auch Steinmeier bleibt gewohnt farblos. Ihm fehlt das Format, um gegen Merkel konkurrieren zu können. Steinbrück hingegen erlebt stärkeren Gegenwind, seine Zukunft ist daher noch unklar … […]

Ende der Sommerreise

15.09.2011

Die Grünen gastieren wieder bei 24,0% und nähern sich im Chart langsam der Unterstützungslinie. Die Umfragewerte pendeln sich knapp um die 24% Marke ein. So gesehen hat die frühere Ökopartei die Sommerpause gut überlebt ohne negativ aufgefallen zu sein. Selbst Stuttgart-21 ist außerhalb des Ländles kein Thema mehr. Ob die Stadt Stuttgart nun einen neuen Hauptbahnhof haben will oder nicht, das interessiert heute in München oder Berlin keinen mehr. Der Hype ist vorbei. Nicht jeder Protest muss gleich zu Party und Straßenfest ausufern. So gesehen hat der Sommer … […]

Dürre in der Serengeti

15.09.2011

Rösler und das Linder/Bahr Duo sind das letzte, was diese totkranke FDP gebrauchen konnte. Wieder unter 4 (3,9%) angekommen bleibt diese Partei die größte Enttäuschung der bisherigen deutschen Parteiengeschichte. Hier lenken nur noch die Ahnungslosen oder die Blinden. An der Spitze Rösler mit seinem volkswirtschaftlichen Offenbarungseid, Griechenland möge Pleite gehen. Daneben Westerwelle mit außenpolitischer Kurzsichtigkeit. Westerwelle hat seinen Kampf temporär verloren. Rösler hingegen meint sich auf der Seite der populären Gewinnler. Er vergisst die Neben … […]

Piraten im Aufwind

15.09.2011

Die Piraten galten lange Zeit als verschollen. Nach einem starken Aufwind ausgehend von der Wahl 2009 bis Ende 2010 folgte eine Seitwärtsbewegung und ab Ende Juni ging der Trend nach unten. Durch die jüngsten positiven Umfragewerte in Berlin rücken sie nun zumindest wieder kurzfristig ins Rampenlicht und können sich erneut auf 2,2% steigern. Ob das nun eine kurzfristige Laune der Umfragewerte ist oder ein neuer Trend kann man jetzt noch nicht sagen. Politisch bleibt klar: Die Piraten haben kein populäres Thema. Sie sind einfach nur das andere aus der gestern noch … […]

USA und GB als schlechtes Vorbild

13.09.2011

Die USA haben das Geld gar nicht mehr für einen echten Krieg. Es geht nur noch um den psychologischen Kick für den kapitalistischen Augenblick. Dazu kommt, dass es den USA föderalistisch wesentlich schlechter geht als Europa. Nahezu die Hälfte aller US-Bundestaaten sind knapp am Rande der realen Zahlungsunfähigkeit. Einer echten Zahlungsunfähigkeit! Im Gegensatz zu Europa ist die Zahlungsunfähigkeit wörtlich gemeint. Absicherungen gibt es keine. In den USA gibt es weder Ausfallsicherungen noch soziale Netze. Ähnliches gilt für den US-Zwerg Großbritannien. … […]

USA verbrennen Geld

13.09.2011

Dem Obama droht bei der nächsten Wahl die Niederlage. Er ginge als der erste schwarze und gleichzeitig als eine der erfolglosesten Präsidenten in die US-Geschichte ein. Das wird einen rechten US-Amerikaner freuen: Ein Schwarzer ohne Erfolg. Da wird beim US-Heimatverein der Ritter des Ku-Klux-Klans ein großes Fass aufgemacht. Barack Obama braucht daher starke grosse Worte gegen jemanden, der sich nicht wehren will. Denn es ist kein Wunder, das mit der zahnlosen Catherine Ashton ausgerechnet ein Vertreter Großbritanniens der Vertreter für Außen- … […]

Live and let die in America

13.09.2011

Obama sackt ab vom charismatischen Führer zum billigen noch-Präsidenten. Weil er in den USA nichts erreicht und die USA wirtschaftlich am Ende sind, schlägt er auf Europa ein. Mit ihm im Gepäck die ewigen Europa-Hasser von der Insel Großbritanniens. Europa solle sich in Acht geben, das seine Schulden nicht auf die Weltwirtschaft schwappen. Dabei sind es die US-Banken und US-Praktiken gewesen, die hier die Basis der Krise brachten. Es sind die USA und Großbritannien gewesen, die mit der durch Missverständnisse zwischen ihren Regierungen … […]

Schwarz und Rot im Zwischenhoch

11.09.2011

Die aktuellen Umfrageergebnisse lassen ein Bild des Wandels erkennen. Nach Wochen von eher unveränderlichen Werten bewegt sich die politische Welt in Deutschland. Nach dem Wahlausgang in Mecklenburg-Vorpommern bekommen sowohl die Union (31,9%) als auch die SPD (26,0%) 0,4 Prozentpunkte hinzu. Die Grünen (24,0%) hingegen geben mit -0,3 Prozentpunkten leicht nach. An der Chartanalyse ändert dies nach wie vor kaum etwas. Die Trends bleiben erhalten, nur die Ausschläge sind aktuell etwas stärker als sonst während der Sommerpause. Schlimmer als die Grünen hat es sowohl … […]

So sieht Rezession aus

07.09.2011

Die Subprime-Blase bestimmt weiterhin die Situation. Legte sie 2007 die Basis für die Finanzkrise bei den Banken so ist sie nun die Mutter der Finanzkrise der Staaten und damit indirekt auch bald wieder der Banken. Diese Blase ist die seit über 20 Jahren stärkste gemessene Eskalation des Wirtschaftszyklus. Diese Blase ist bedeutend gefährlicher als die Experten in Wirtschaft und Politik wahr haben wollen. Der Grund für die Annahme, dass die aktuelle Krise in eine große Weltwirtschaftskrise enden wird, liegt in der Psychologie der Menschen und deren Erwartungshaltung. Es ist auch das Gleichgewicht zwischen Gier und Enttäuschung… […]

Wendezeiten für Israel

31.08.2011

Der arabische Frühling passt nicht jedem. Europa ist zwar hoch erfreut, aber im Nahen Osten gibt es einen Staat, der diese eigentlich positive Wende mit Argusaugen betrachtet. Für Israel verschwinden viele Argumente bezüglich der Bedrohung durch die Nachbarn. Natürlich bedeutet Demokratie nicht gleich Sanftmütigkeit. Aber zum einen gibt es keine ferngelenkten Diktatoren mehr und zum anderen gibt es keine Gründe mehr dagegen, mit diesen neu formierten Nachbarn zu sprechen. Israels beharrliche Verweigerung den armen aber aufgehetzten … […]

Westerwelle nervt Deutschland

29.08.2011

Der Club of Politics hatte es schon sehr häufig thematisiert. Doch Deutschland hörte nicht zu. Nun endlich sind auch die gehobenen Medien bereit, Westerwelles Abdankung einzufordern. Wir wollen nicht mehr auf alle Details eingehen. Der Club fordert nur eines: Wenn Guido Westerwelle ein Mann der Ehre ist, dann erspart er es sich und dankt freiwillig ab. Seine Bilanz ist parteipolitisch nicht schlecht gewesen. Er hat die Toten erweckt und der FDP eine neue Hoffnung gegeben. Gleichzeitig hat er sie wieder zerstört, aber das ist ein anderes Thema. Ein Thema … […]

Union weiterhin stabil

29.08.2011

Die Union um CDU und CSU (31.5%) bleibt in den Umfragen stabil und ruht weiterhin in einer leicht nach oben geneigten Seitwärtsbewegung. Angela Merkel wird zwar von Helmut Kohl und Christian Wulf kritisiert. Aber wer interessiert sich schon für die Meinung eines 81 Jahre alten Ex-Kanzler Kohl und dem Frühstücksdirektor Deutschlands alias Bundespräsident Wulff. So schlecht wie Merkel gemacht wird, ist sie nicht. Das sagt der Club of Politics, der allgemein nicht als Club of Merkel gilt. Außerdem widersprechen sich die Kritiker in ihren Aussagen. Die SPD (25.6%) hingegen stagniert und schwächelt … […]

Die Wirtschaftskrise II

24.08.2011

Die USA haben sich und deren Partner seit den 1980ern in eine Spirale des künstlich unter-fütterten Auf-schwungs gebracht. Das eigentliche Ziel war die Senkung der eigenen Schulden. Da sind die USA egoistisch. Ihre Partner waren und sind für sie Schachfiguren und keine Freunde. Selbst die Briten folgen den USA nur wegen mangelndem Selbstbewusstsein einer vergessenen ehemaligen Weltmacht. Langsam versinkt der Stern ihrer segelohrigen Könige und Prinzen. Man ist ja auch dumm genug, wenn man blind folgt. Menschen wie Alt-Kanzler Helmut … […]

Die Krise 2012 wird schlimmer

24.08.2011

Es geht weiter abwärts mit den Wirtschaftsaussich-ten. Die Konjunktur-uhr des Club of Politics prognostiziert die Lage in 10 Monaten und die Aussichten verdü-stern sich deutlich. Erneut hat sich der Uhrzeiger – wie leider erwartet – in Richtung Rezession bewegt. Gegenüber dem Juli-Wert ist die Differenz deutlich und zeigt an, dass die Lage in 10 Monaten mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit kritisch sein wird. Die Verkürzung des Zeigers zeigt an, dass die aktuelle Lage konstant negativ und die positiven Erwartungen deutlich geringer werden. Das ist eine klare Korrektur … […]

Merkel hält Position

23.08.2011

Angela Merkel kämpft an vielen Fronten. Zurzeit kämpft sie vor allem an der Rettung des Euros und gegen die Wirtschaftskrise. Leicht hat sie es nicht. Zum Beispiel mit Nicolas Sarkozy als französischen Staatspräsidenten hat sie es nicht leicht. Ein von außerhalb Frankreichs nicht ernst genommener politischer Zwerg mit Selbstdarstellungsproblemen ist nicht der ideale Gesprächspartner. Da hatten vor allem Kohl und Schmidt es deutlich einfacher. Frankreich weiss nicht, was es will. Aber das will es deutlich vertreten. Deutschland weiss eigentlich was es will, wird aber nicht gemocht. Vor allem die Angel … […]

Die Sozis wanken

23.08.2011

Die SPD bleibt im negativen Trend gefangen und ahnt es nicht. Die Linken verlieren und die Grünen haben Sommerpause. Und was macht die SPD? Gabriel versucht es mit der präsidialen Tour, um aktuelle Unionspolitik zu kommentieren. Gelingt es ihm? Nein, ein zukünftiger Kanzlerkandidat sollte sich angesichts der Wirtschaftskrise nicht in Strickjacke auf der Straße interviewen lassen. Das Zeitalter, wo alleine schon Klassenkampf und Proletengehabe Stimmen gewannen ist vorbei. Die Linken beweisen, dass es nicht funktioniert. Dazu kommen Steinmeier und Steinbrück. Zwei Meilensteine der sozialdemokratischen … […]

Grüne in der Sommerpause

23.08.2011

Für die Grünen ist der Sommer ein Segen: Mitten im Swing-By Manöver des Trends kann man tun was man will: Hauptsache man fällt nicht auf. Das schädigt die Werte nicht zusätzlich und kann genügend Fahrtwind für den Herbst mitnehmen. In Stuttgart kommt langsam Ruhe ein. Kaum einer in Deutschland interessiert sich wirklich noch für Stuttgart 21 – ob nun dafür oder dagegen ist. Ob nun die Bahn geschummelt hat oder Heiner Geisler die Reinkarnation von Meister Yoda ist – das ist in Deutschland Nebensache geworden. So gesehen ist der erste grüne Ministerpräsident ein Stück Normalität geworden … […]

Linke Ferne zur Realität

23.08.2011

Die Linke wird immer mehr zu einer Partei, die man sichtlich nicht mehr ernst nehmen kann. Chefin Lötzsch finde die Mauer gut. Da fragt man sich, warum sie nicht drüben geblieben ist. Warum nicht wieder aufbauen? Der bayrische Porsche Kommunist Klaus Ernst schenkt dem kubanischen Chef Fidel Castro seine volle Liebe zum Geburtstag und der Maximo Lider wendet sich angewidert ab. Die Linken sind das Idealbild der Selbstzerstörung. Ohne den in Stasi-Verdacht geratenen Gysi und ohne den Selbstbiographen Lafontaine sind die Linken ein verirrter Haufen von Hänsel und Gretel. Links der … […]

Rösler macht das Licht aus

23.08.2011

Die Liberalen bleiben die einzigen Lebewesen im Tümpel der toten Vergangenheit. Ewig gestrig verträumt über einstige Möglichkeiten denkt man bei Rösler und Co noch an eine Wende. An eine Wende mit alten Themen. Man kann einem Westerwelle vieles vorhalten. Aber politische Verblödung gehörte nicht zu seiner Eigenschaft. Das aktuelle Ensemble der FDP versucht hingegen, sich in diesem Punkt mehr auszubreiten. Dumm sein ist In, das könnte das Motto der FDP sein. Außenpolitisch hat man alles aufgegeben. Gesundheitspolitisch alles der Union überlassen. Juristisch … […]

1 65 66 67 68 69 74